Elly-May

Seit Sommer 2018 besitze ich die 10-jährige braune Holländische Warmblutstute Elly-May.

Ihre Vorbesitzerin hat sie mir überlassen, weil die Stute nach Verletzung aus dem Turniersport ausscheiden musste.

Es war für mich keine leichte Entscheidung die Verantwortung für ein so großes, sensibles nicht ganz gesundes Tier zu übernehmen, aber ich wachse mit der Herausforderung.

Eine wunderbare Beziehung entwickelt sich zwischen uns, und ich bin glücklich, wenn es Elly-May spürbar gut geht, auch wenn manchmal der Rücken zwickt.

Ich betrachte es als keinen Zufall, dass dieses Pferd in meiner Obhut gelandet ist, wo ich doch meine berufliche Ausrichtung voll auf das Thema Rückengesundheit (zwar beim Menschen) gelegt habe. Ich lerne mit Elly und kann ihr hoffentlich auf lange Sicht bei ihrem Rückenproblem weiterhelfen. Aber ich erfahre auch die Tugenden Demut und Geduld, denn erzwingen lässt sich bekanntlich gar nichts.

Elly-May ist im Pferdeparadies Gut Miesenbach eingestellt, wo sie artgerecht mit ihren Stutenfreundinnen viel Zeit im Freien verbringen kann, aber auch fürsorglich, sauber und mit ausreichend Heu ihre Boxenruhe genießt.

 

Mittlerweile ist unser erstes gemeinsames Jahr bereits abgelaufen und wir machen deutliche Fortschritte. Elly-May steht  voll im Training (naja überanstrengt haben wir uns noch nie), aber die Früchte der Arbeit und der Umsorgung des letzten Jahres sind bei meiner Stute unübersehbar.

 

Übrigens bestätigt sich meine Theorie über die Wirkung des Bewegungstrainings und der Faszienarbeit auch beim Pferd zu 100%. Danke Elly-May, dass du mir so genau zeigst, was dir gut tut :-)